Startseite » News » Sachspenden für das städt. Tierheim Borodianka

Sachspenden für das städt. Tierheim Borodianka

Eingetragen bei: News, Städt. Tierheim Borodianka 0

Hin und wieder erhalten wir auch Medikamente, die wir in die Ukraine schicken.
Dazu packen wir dann noch andere Dinge, die wir vom Tierschutz Shop und befreundeten Tierschützer erhalten.
Diese Aktionen machen wir unregelmäßig und nur ein paar Mal im Jahr.
Grund: Die Ukraine ist kein EU Land und dort herrscht immer noch, in Teilen, Krieg.
Die Grenzkontrollen sind extrem. Futter bekommt man z.B. nicht rüber.
Unser Transport ist eine Art Personenbus, der auch Dinge für uns mitnehmen kann.
Das kostet 2€/ Kg und geht nur bis kurz hinter die Grenze. Dort wird umgepackt, auf zB eine Palette.
Das geht dann per Post bis Kiew, mit extra Kosten. In Kiew wird von uns dann geprüft, was wo hingehen sollte und weiter verschickt oder auch gebracht.
Die Kosten sind also schon sehr hoch und macht nur für bestimmte Dinge (z.B. Medikamente) Sinn.
Denn man bekommt fast alles vor Ort und meistens auch noch günstiger.
Die Kosten decken wir durch Mitgliedsbeiträge und ggf Dauerspender.
Jedes von uns gesammeltes Geld von einem Aufruf geht 1:1 in die Ukraine und zu dem genanntem Projekt!
Das gleiche Antworten wir auch auf Anfragen zu Sachspenden, die man für uns hätte.
Warum wir also Geldspenden sammeln und das Geld vor Ort einsetzen, ist wohl ersichtlich.

Zu diesem Fall hier wollen wir mal aufzeigen, mit was wir auch in der Ukraine kämpfen müssen:
Diese Posting gab es gestern schon im Tierheim. Das städtische Tierheim hat eine neue Leiterin bekommen.
Was passiert also? Richtig: Hetze und dummes Gerede geht los!
Leute, die offensichtlich zur alten Leitung stehen und die neue nicht wollen, hetzen los….
Ob die außer dumm rum reden selber überhaupt etwas für Tiere tun… wer weiß……..
Für Tiere tun die so jedenfalls nichts!
Im aktuellen Fall regt man sich darüber auf, weil auf Verpackungen mit Stiften ein Datum draufsteht zB von 2018.
Dort sind scheinbar alles Ärzte, Fachleute und Hellseher….
Dabei handelt es sich selbstverständlich um das Öffnungsdatum der Packung.
Das heißt ja noch lange nicht, der Inhalt ist abgelaufen. Das interessiert aber Besserwisser natürlich nicht.
Normalerweise schicken wir alles, was wir kriegen können (Medikamente, keine Einzeltabletten) rüber und dort wo es hinkommt prüft die Sachen.
Ablauf… ob man es noch und überhaupt benutzen kann… Ob das in dem Fall da schon gemacht wurde, kann ich nicht sagen.
Die vor Ort können das am besten beurteilen und wir sind in Kontakt!
Wir haben dadurch nur Kosten und verdienen daran selbstverständlich nichts!
Das wird uns aber auch unterstellt…
Das alles zu schreiben ist uns eigentlich zuwider, aber es muss auch mal sein und Ihr solltet das wissen.
Neider gibt es eben überall.
Wir diskutieren mit solchen Leuten auch nicht, denn das ist sinnlos und verlorene Zeit.

Vielen Dank fürs lesen bis zum Ende und vielen Dank für Eure Unterstützung ♥
Ohne Euch hätten wir schon lange aufgegeben…..

Euer PAWU Team

Folge uns auch :
auf Facebook: http://bit.ly/Pawu-Facebook
auf YouTube: http://bit.ly/Pawu-YouTube
auf Twitter : http://bit.ly/Pawu-Twitter
auf Instagram: http://bit.ly/Pawu-Instagram

#PAWU #ProtectAnimalsWithUs #Ukraine
#Tierheim #Shelter #Tiere #Animals #Strays #Danke