» » Höllenqual für 300 Schafe in der Ukraine / Türkei!!!

Höllenqual für 300 Schafe in der Ukraine / Türkei!!!

eingetragen in: News | 0

Seit fast 3 Wochen stand ein Lkw mit 300 Ukr. Schafen im Port von Odessa, die nach der Türkei verkauft und transportiert wurden.
In Türkei wurden sie nicht abgeholt und zurück in die Ukraine geschickt.
Ohne Wasser und Stroh, ohne Futter und Versorgung, teilweise schwanger und mit Leichen von denen, die es nicht mehr geschafft haben…….
Es war nicht erlaubt Lkw zu öffnen und Tiere rauszulassen. Mögliche Infizierung von Tieren in der Türkei war der Grund für die Behörden, die Schafe nicht mehr in die Ukraine zu lassen.
Fast 2 Wochen hat die Inhaberin versucht sich an alle möglichen Behörden in Odessa und in Kiew zu wenden, um den Lkw mit den Schaffen wieder zurück zu bekommen.
Jeden Tag sind mehr Schafe an Hunger, Durst, Kälte, Schwäche und Leichengiften gestorben. Es war nicht erlaubt den Tieren zu helfen und Terminal zu betreten.
Die Behörden wussten nicht, wie das Problem gelöst werden sollte und haben mit Infektionen für das ganze Land gedroht.
Sie haben die Zeit verzögert, denn nach paar Tagen gäbe es einfach keine Schafe mehr. War das der Plan?
Nach diesem Video haben sich die Tierschützer eingemischt, sind in Terminal eingedrungen und haben versucht die Schaffe zu füttern.
2 Nächte haben die Tierschützer und Tierfreunde Leute und Lkw überwacht, denn es gab mehrere Drohungen und versuche in der Nacht die restlichen Schafe zu vergiften.
Gestern wurde endlich beschlossen die Schafe zur Quarantäne und Entsorgungsstation zu transportieren.
Fast 500 km haben die Tierschützer und Polizei den Lkw verfolgt. Bis zur letzten Minute hat den restlichen Schafen ein lebendiges Verbrennen gedroht.
Nur den Druck aus der ganzen Ukraine, der Druck und Kontrolle von den Tierschützern vor Ort, Anwesenheit von mehreren TV Kameras hat sie gerettet.
Es wurde ein Auslauf für sie gebaut und die Schafe wurden rausgelassen.
Wie es nun weitergeht, ist uns nicht bekannt.
Ca 50 Tiere habe dieses Drama bisher nicht überlebt…………………

 

Videoquellen:
https://ru.tsn.ua/video/video-novini/v-chernomorskom-portu-ot-goloda-i-zhazhdy-umirayut-tri-sotni-ovec.html?fbclid=IwAR12cRi3jAL6s5tOzsruJpHzvbRPpRZmsjHBKl32088buTgJBQPEJKeEfik

https://www.facebook.com/animalsosodessa/videos/1967913063500034/

 

❗❗❗ СТРАШНЫЕ ШОКИРУЮЩИЕ КАДРЫ!БЕСПРЕДЕЛ, ЖЕСТОКОСТЬ, БЕЗЗАКОНИЕ- ЭТО РЕАЛЬНОСТЬ, В КОТОРОЙ МЫ ЖИВЕМ!❗❗❗ И ТОЛЬКО В НАШИХ СИЛАХ ЕЕ ИЗМЕНИТЬ!❗❗❗ МАКСИМАЛЬНЫЙ РЕПОСТ!#портчерноморска #убийствовчерноморске #animalsosodessa

Gepostet von Animal-SOS-Odessa am Samstag, 27. Oktober 2018

 

Folge uns auch :
auf Facebook: http://bit.ly/Pawu-Facebook
auf unserer Seite: http://bit.ly/Pawu-Homepage
auf Google+ : http://bit.ly/Pawu-Google
auf YouTube: http://bit.ly/Pawu-YouTube
auf Twitter : http://bit.ly/Pawu-Twitter
auf Instagram: http://bit.ly/Pawu-Instagram

#PAWU #ProtectAnimalsWithUs #Ukraine
#Tierheim #Shelter #Tiere #Animals #Strays #Danke