» » Demo gegen sexuelle Ausbeutung von Tieren

Demo gegen sexuelle Ausbeutung von Tieren

eingetragen in: News | 19

Demonstration gegen die sexuelle Ausbeutung der Tiere – Für die Rechte der Tiere

01.02.2015 – Berlin, Potsdamer Platz – AgZ – Allianz gegen Zoophilie

DSCI0597

 

Zoophilie
Viele wissen das es geschieht – aber nur wenige brechen ihr Schweigen, schauen nicht weg und tun etwas dagegen

Wir von PAWU waren Heute dabei um zum Nachdenken anzuregen und um den gequälten Tieren unsere Stimme zu geben.DSCI0593

 

Wir bedanken uns bei dem Veranstalter AgZ, Rainer Gerlang und seinem Team, für die unermüdliche Aufklärungsarbeit.

 

Die AgZ – Allianz gegen Zoophilie versteht sich als Informationsseite.
Thema ist F65.8 – eine Störung der Sexualpräferenz –
die allgemein unter dem Begriff „Zoophilie“ bekannt ist.
AgZ setzt sich für eine Verbesserung der gesetzlichen Lage ein, die Mensch und Tier besser schützt.
Zoophilie ist nicht nur aus tierschutzrechtlicher Sicht problematisch sondern aus der Perspektive des Jugendschutzes bedenklich.

 

 

DSCI0592Was ist Zoophilie?

Zoophilie, auch unter dem umgangssprachlichen Begriff Sodomie bekannt, ist der sexuelle Umgang mit Tieren.
Es werden beispielsweise Hunde, Pferde, Ziegen, Schweine und Rinder missbraucht.

Bis 1969 war Sodomie in Deutschland ein Straftatbestand, der mit Freiheitsstrafe geahndet werden konnte.
Im Zuge der Strafrechtsreform wurde die Strafbarkeit von Zoophilie jedoch aufgehoben.
Artwidriger sexueller Missbrauch an Tieren wird seither nur dann strafrechtlich verfolgt,
wenn Tiere dabei Schmerzen erleiden mussten.
Den Tätern droht mittlerweile ein Bußgeld in Höhe von 25.000 EUR.
Es können keine Freiheitsstrafen verhängt werden, DAS will die Initiative AgZ ändern!
Tierpornografie zu verbreiten ist strafbar – der sexuelle Missbrauch von Tieren aber nicht !!!

Es ist unglaublich und unfassbar:
Tausende Tiere werden jährlich nur in Deutschland missbraucht,
gequält und manche sogar getötet …

Sehr interessant ist auch dieser Bericht von PETA: Zoophilie, Sodomie oder der sexuelle Missbrauch von Tieren

 

 

19 Antworten

  1. Andre Bouchain
    |

    Das ihr euch nicht schämt, so einen Unfug auf eurer Seite zu veröffentlichen -.-

    • Pawu
      Pawu
      |

      Wir sollten uns schämen?
      Das sind wohl mehr Sie und Ihre Gesinnungsgenossen die es tun sollten.
      Wir werden weiter für die Rechte der Tiere und gegen die sexuelle Ausbeutung der Tiere kämpfen und uns aktiv einsetzen.

    • Sandra Brinkmann
      |

      Wofür sollten sich Tierschützer/Tierrechtler ihrer Meinung nach bitte schämen?
      Sexuelle Ausbeutung von Tieren gehört unter Strafe gestellt, da gibt es gar nichts zu diskutieren.
      Aber bemerkenswert, dass gerade jemand, der Vergewaltigungen von Tieren gutheisst, hier von Scham schreibt…

    • Elke Cremer
      |

      Aufklärung gegen Zoophilie wird niemals schämenswert sein, um Tiervergewaltigung anzuprangern ist mir kein Weg zu weit und es ist Vergewaltigung das könnt ihr Spacken noch so schön reden, null Toleranz im Gegenteil, kein Vergeben, Kein vergessen.

    • Rita Mader
      |

      Wen man sein Tier über alles liebt, ist das sicher kein Verbrechen…wenn man sein Tier aber sexuell mißbraucht ist es pervers….sucht euch Partner für den Geschlechtsverkehr, aber nicht wehrlose Tiere…oder seit ihr so häßlich, dass ihr keinen Partner bekommt…dann geht ins Bordell…und die weiblichen Zoophilisten können sich einen Callboy aussuchen…

    • Dandy Bestmann
      |

      Herr Bouchain,was ist daran Unfug?
      Begünstigen Sie etwa diese human-entartene Perversion sich sexuell an Tieren zu vergehen,sie einem sexuellen Zwang zu unterstellen???
      Ich würde Ihnen vorschlagen einen Männer-Besserungsanstalt zu visitieren und dort ein paar Nächte zu verbringen,damit Sie nachvollziehen können wie Tier sich bei Vergewaltigungen fühlt!!!

    • Bleich Tatjana
      |

      solche vernichten

  2. Reiner Gerlang
    |

    André Bouchain, dein Kommentar ist hier überflüssig, ihr demonstriert für eure Rechte als Zoophile und glaubt das ihr mit Tieren weiter legal Sex habt. Ihr tretet die Rechte eure anvertrauten Tiere mit Füßen und das lassen wir nicht zu. Wir gehen kompromisslos unseren Weg solange bis Zoophilie als Strafbestand in das Strafgesetzbuch aufgenommen wird. Wir wollen mit euch keinen Dialog.

  3. Waltraud Blasl
    |

    Andre Bouchain geh doch in einen Männerknast und stell dich dort zur Verfügung.
    Aber das willst du nicht weil du so ein abartig schwaches wesen bist das du dich nur an noch schwächeren vergreifen kannst. Pfui Teufel.

  4. Patrick
    |

    Warum sollen wir uns schämen ?
    Ihr solltet euch schämen, denn es gibt keinerlei Rechtfertigungen mit Tieren Sex zu haben.

    Kein Tier auf dieser Welt würde dies freiwillig zulassen.

    Es ist einfach nur ******* das ihr findet das dies normal ist, ein unschuldiges Hilfloses geschöpf der Mutter nah Natur für eure ***** Triebe zu benutzen.

    Denkt mal darüber nach was ihr da überhaupt tut !!!!

  5. Anna Thilen
    |

    Andre Bouchain, gehts noch ? Wer muß sich schämen? Verziehe Dich besser zu dem Rest eurer abartig perversen Spezies. Wie erbärmlich müsst ihr sein, euch an Tieren zu vergreifen. Mit gestandenen Frauen könnt ihr es scheinbar nicht aufnehmen. Verlogen, pervers, charakterlos – Abschaum der Gesellschaft seid ihr!

  6. Gabriele Klobeck
    |

    Ich frag mich auch warum wir uns schämen sollten Andre Bouchain. Wer gibt euch das Recht zu behaupten, die Tiere wollen das, die Tiere haben ihren Spass daran, nichts rechtfertigt eure abartigen Vorstellungen und Handlungen an Tieren. Für mich gehört das ganz klar unter Strafe gestellt und da gibt es keine andere Möglichkeit um deswegen weiter zu kämpfen, weil die armen Seelen unsere Stimme brauchen.

  7. Matthias
    |

    hm…..
    Hab echt lange überlegt etwas dazu zu schreiben.
    Was geht in euren Kranken Hirn eigentlich vor, ein Tier zu vergewaltigen und danach zu behaupten sie fordern es ein und machen es freiwillig.
    Aber als ich dann gestern einen Lappen von euch gesehen hab,der sich wohl verlaufen hat,musste ich mich echt zusammenreißen. Gut das die Männer in grün da waren.
    Wir machen weiter und wenn wir es erreicht haben,das es strafbar ist,werden wir euch in den Knast bringen. Auf diesen Tag freue ich mich schon jetzt.

  8. mki
    |

    Vorfreude ist die schönste Freude.
    Wirst Du lebenslang genießen können.

    • Matthias
      |

      Schön, das du hier so eine große Klappe hast.
      Wir werden sehen wer den längeren Atem hat.
      Das mit dem „lebenslang“ unterstreich dir mal lieber….

  9. Elke Cremer
    |

    Hahaha,super

  10. Pawu
    |

    Wie ihr euch sicherlich denken könnt liegen uns zu diesem Beitrag noch weitere Kommentare der „Zoophilie-Freunde“ vor, die wir aber nicht veröffentlichen möchten.

    Sie versuchen mit den bekannten aberwitzigen Argumenten ihre abartigen Neigungen zu rechtfertigen.
    Wir wollen denen hier keine weitere Plattform bieten ihr krankes Gedankengut zu verbreiten.

    Wir werden uns weiterhin für die Rechte der Tiere und gegen die sexuelle Ausbeutung der Tiere einsetzen,
    weiter berichten und nicht leise sein.

  11. Catrin Zander
    |

    DANKE PAWU !
    Ihr macht das einzig Richtige! Aufklären und keinen Raum zum austoben bieten!
    WEITER SO 🙂 Im Namen der Tiere und zwar für diese und nicht um sie zu missbrauchen!
    wir stehen hinter euch, Tiffchen, Coccie und Catte 🙂

  12. Alexandra Balzer-Reimann
    |

    Danke, dass Ihr uns unterstützt. Die Zoophilisten müssten sich schämen, aber die suhlen sich in der Opferrolle und betiteln uns als Nazis.
    Einvernehmlichen Sex zwischen Mensch und Tier gibt es nicht!!!!!!!!

Bitte hinterlasse eine Antwort